Navigationsmenü

Dramaserien

Inhaltsverzeichnis.

Während etwa in Dänemark die Untergrenze der Bevölkerungszahl bei einer städtischen Siedlung bei Einwohnern liegt, sind es in Deutschland und Frankreich , in Österreich , in der Schweiz, Italien, Spanien und Großbritannien und in Japan Einwohner. Izmir, früher lateinisch als Smyrna bekannt (türkisch İzmir, griechisch Σμύρνη Smyrni), ist mit rund 4,1 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt der Türkei und Hauptstadt der Provinz gleichen Namens.

Erst aufgrund von Kriegen zum Beispiel die islamische Expansion bzw. Mit der Völkerwanderung verfielen die Städte in Mitteleuropa weitgehend. Beginnend mit dem Alemanneneinfall von waren nach und nach zunächst die rechtsrheinischen Limesstädte zerstört worden.

Jahrhundert eroberten die Germanen auch die Römerstädte am Rhein. Nur noch in wenigen Städten konnten sich geringe gallorömische Restbevölkerungen halten. Die Germanen selbst mieden die Städte und die von ihnen übrig gebliebenen Trümmerfelder als Siedlungsgebiete. Viele der alten Stadtkerne wurden im Frühmittelalter aufgegeben und Neugründungen am Rand der ehemaligen Zentren etabliert. Wichtigstes Element der Kontinuität waren die Funktionen als Bischofssitze.

Diese Städte blieben religiöse und kulturelle Zentren, die die spätrömisch-christliche Tradition fortsetzten. Zunächst übernahmen Bischöfe viele Funktionen der ehemaligen römischen Verwaltungsbeamten. Dennoch kam es im Verlauf des Frühmittelalters zu einem fast vollständigen Erlöschen des städtischen Lebens.

Die neuen merowingischen Herrscher setzten vor allem in den Städten, die keine Bischofssitze waren, Grafen als Verwaltungsbeamte ein, die das umliegende Territorium kontrollieren sollten und dazu oft auf die in den Städten weiter bestehenden römischen Rechtstraditionen zurückgriffen. Die städtische Selbstverwaltung verschwand unter den Grafen zusehends.

Nur in den Bischofsstädten wurden die überkommenen römischen Freiheitsrechte der Bürger von den Merowingern teilweise erhalten, um weiter von den Abgaben der Stadtbevölkerung zu profitieren. Dennoch wanderten im Frühmittelalter verstärkt Bewohner ab, während es kaum Zuwanderung aus dem germanischen Umland gab. Das zog Verödung nach sich, zum Teil bis zu einem Stand, in dem auf ehemals bebautem Stadtgebiet Ackerbau betrieben wurde.

In der Karolingerzeit ab dem 8. Jahrhundert entstanden Klöster in den Städten, die zu neuen wirtschaftlichen Schwerpunkten wurden, ohne jedoch eine Fortsetzung alter Handelstraditionen zu werden. Die römischen Stadtbürgerrechte und die Selbstverwaltung verschwanden in dieser Zeit vollkommen. Auch die Bischöfe herrschten nicht mehr aus der römischen Tradition heraus, sondern Kraft der vom König an sie verliehenen Rechte.

Im weiteren Verlauf der karolingischen Epoche wurden zunächst Bischofsburgen, dann zunehmend auch Königshöfe und Pfalzen in den Städten errichtet.

Unter den Ottonen setzte ab dem Jahrhundert eine bescheidene Welle von Neugründungen ein. Um Herrschaftszentren, meist sächsische Grafensitze, bereits unter den Karolingern errichtete Pfalzen oder neu gegründete Bischofssitze wie Magdeburg , siedelten sich Händler an, die die Oberschicht mit Waren versorgten und sich in Gilden zu organisieren begannen. Solche Bischofs- oder Burgsiedlungen waren meist in zwei Teile mit eigenen Befestigungsanlagen geteilt: Die urbs mit dem Herrschaftssitz und das suburbium mit der Händlerbevölkerung.

Steinhäuser begannen erst ab dieser Zeit in den Städten zu entstehen. Auch eine Stadtmauer war kaum vorhanden, sondern meist lediglich ein Wall mit Graben. In der gleichen Zeit verdoppelte bis verdreifachte sich die westeuropäische Bevölkerung, neue Anbaugebiete wurden erschlossen, neue Landwirtschaftsmethoden angewendet, Geldwirtschaft und Handel ausgedehnt. Als älteste Stadt dieses Typs gilt Freiburg im Breisgau , das gegründet wurde und ein fortschrittliches Stadtrecht erhielt.

Die Zentren des neuen städtischen Aufschwungs lagen in Italien befördert durch den Orienthandel im Rahmen der Kreuzzüge und in Flandern , wo sich eine aufstrebende Tuchindustrie entwickelte. Die Könige versuchten ebenso wie die Landesherren mit Städten die eigenen Einnahmen zu verbessern, Menschen aus konkurrierenden Territorien abzuwerben und durch Landesausbau oder Eroberungen erworbene Gebiete zu sichern.

Vor allem im Rahmen der Eroberung slawischer Gebiete im Osten im Jahrhundert kam es zu einer regelrechten Stadtgründungswelle an den Orten ehemals slawischer Siedlungen. Um , am Beginn der Neuzeit, bestehen als bedeutende Städte, unter anderem die Freien Reichsstädte und Hansestädte:. Die mittelalterliche Gründungsstadt ist der weitaus häufigste Typ an Städten in Mitteleuropa.

Die Welle der Stadtgründungen verebbte in der zweiten Hälfte des In der Folgezeit wurden nur noch wenige Städte neu gegründet. Nur aus deren Reihen durften sich Mandatsträger rekrutieren. Später wurden auch Ministeriale , die zunächst von den Stadtherren als Verwaltungsbeamte eingesetzt worden waren, sowie Ritter aus dem Umland in das Patriziat aufgenommen. Jahrhundert begannen verstärkte Konflikte innerhalb der Städte. Jahrhundert waren nahezu alle Städte von solchen, auch gewaltsam geführten, Auseinandersetzungen betroffen.

Meist endeten diese Kämpfe nicht mit einer grundlegenden Änderung der Stadtverfassung, sondern mit dem Aufrücken der rebellierenden Gruppen in das Patriziat und innerhalb des Patriziats in die ratsfähigen Schichten. Die Stadt und das Umland waren, anders als heute, stark voneinander abgegrenzt. Die räumliche Trennung entsprach auch der wirtschaftlichen Trennung. Das Umland versorgte die Stadt mit Nahrung und Rohstoffen primärer Sektor und die Stadt versorgte das Umland mit handwerklichen Erzeugnissen und Dienstleistungen sekundärer und tertiärer Sektor.

Dieses Marktrecht war eine Quelle für die Entwicklung des spezifischen Stadtrechts. Dabei waren Wochenmärkte als kontinuierliche Händlertreffpunkte bedeutender als Jahrmärkte, die meist in Bischofsstädten zum Patronatsfest angesiedelt waren. Allerdings entwickelte sich nicht aus jeder Marktsiedlung eine Stadt.

Im linksrheinischen Gebiet befanden sich diese Märkte zunächst vor allem dort, wo sich bereits in der Römerzeit Händler getroffen hatten. Im Osten waren Märkte erheblich seltener, entstanden meist erst im Früh- oder Hochmittelalter und zogen erheblich häufiger Stadtgründungen nach sich als im Westen. Unter den Merowingern und Karolingern wurden in der Regel römische Märkte fortgeführt, aber nur wenige neue gegründet.

Die Karolinger begannen aber mit der rechtlichen Regelung des Marktwesens, indem sie das Münzwesen reformierten, Marktrechte zu vergeben begannen und die Grafen zu Aufsehern über die Märkte sowie die damit verbundenen Zölle bestimmten.

Unter den Karolingern begann sich das Marktwesen nach Osten auszudehnen, insbesondere im Sklavenhandel mit Awaren und Slawen. Sächsische Burgen und Häfen erlangten verstärkte Bedeutung als Handelsplätze.

Unter Ottonen und Saliern begann sich das königliche Marktregal durchzusetzen. Unter den Ottonen stieg die Anzahl der erteilten Marktrechte sprunghaft an. Zunächst gründeten vor allem Klöster, ab dem Jahrhundert auch Landesherren verstärkt Märkte und erhielten dafür die königliche Bewilligung.

Viele Städte hatten das Stapelrecht , ein Privileg, das Fernhändler zwang, ihre Waren zum Verkauf anzubieten, und leiteten die Fernhandelswege durch ihre Stadt. Oft betrieben Handwerker zusätzlich Landwirtschaft.

Viele waren, vor allem im frühen Mittelalter an einen adligen Haushalt gebunden, für den sie produzierten. Die Handwerkszünfte regulierten das Wirtschaftsgeschehen, indem sie die Zahl der Handwerker und damit die Konkurrenz begrenzten, neue Produktionsmethoden verboten, Rohstoffversorgung, Herstellungs- und Verkaufsbedingung und Preise festlegten. Zudem kamen ihnen militärische, religiöse und soziale Funktionen zu.

Im Spätmittelalter entwickelte sich aber ein Übergang zur arbeitsteiligen Massenproduktion, in die auch neue Techniken Einzug hielten. Die rechtliche Stellung der mittelalterlichen Stadt war geprägt von ihrem Status als freie Reichsstadt oder Fürstenstadt, wobei der genaue Status sehr unterschiedlich sein konnte. Generell hatten die Städte das Bestreben, sich von der Herrschaft der Stadtherren, der in ihr residierenden Bischöfe und Burgvögte vgl.

Reichsstadt Nürnberg zu befreien, was ihnen mehr oder weniger erfolgreich gelang. Bei den Gründungsstädten wurden diese Freiheiten, um die ältere Städte oft lange kämpften, bereits im Stadtrecht zur Gründung verankert. Viele Städte wurden durch Handel und Handwerk sehr reich und konnten sich dadurch lange gegenüber den Stadtherren behaupten, die Städte gerne aus wirtschaftlichen und militärischen Gründen unter ihre Kontrolle bringen wollten.

Die mittelalterliche Stadt stand damit in scharfer Konkurrenz zu den weltlichen und geistlichen Territorialherrschaften. In Gebieten mit starker Territorialherrschaft hatten es die Städte schwer, sich zu behaupten, so gab es im bayerischen Stammland mit Regensburg nur eine Reichsstadt, die um ihren Status kämpfen musste. Grundlage der inneren Rechtsstruktur der mittelalterlichen Städte war der städtische Friede. Dieser Zustand garantierter Gewaltlosigkeit entwickelte sich bei älteren Städten aus dem Friedensrecht der städtischen Keimzelle, dem Markt- oder Burgfrieden.

Ursprünglich war die Garantie dieses Friedens die wichtigste rechtliche Funktion des Stadtherren. Mit der zunehmenden Bedeutung der Bürgerschaft als eigenständige Macht mit politischen Strukturen wurde sie die Trägerin des Friedens, was eine Voraussetzung für die Emanzipation den Stadtherren gegenüber darstellte.

Der Friedensbruch wurde als Bruch des Bürgereides verstanden und entsprechend streng bestraft, auch wenn beispielsweise die Verletzungen als Folge eines Angriffs nur gering waren. Zudem waren Bürger zur Verbrechensverfolgung angehalten. Um wichtige Gebäude wie das Rathaus gab es meist zusätzliche Friedensbezirke mit verschärften Bestimmungen.

Häufig wurden nächtliche Ausgangsverbote oder -beschränkungen erlassen. Im Spätmittelalter begannen sich die städtische Friedensordnung und die städtische Gerichtsbarkeit ins Umland auszudehnen. Zweites Rechtsprinzip war die städtische Freiheit. Leibeigene oder Hörige , die in die Stadtgemeinschaft aufgenommen wurden, erlangten die persönliche Freiheit. Dieses Recht war ursprünglich von den Stadtherren gewährt worden, um die Zuwanderung in die Städte und deren Funktion als Wirtschaftszentren zu stärken.

Ähnliche Freiheitsrechte wurden auch in Regionen gewährt, in denen Land urbar gemacht und dazu Bauern angelockt werden sollten. Viele Städte stellten allerdings Hürden für die Aufnahme in ihre Gemeinschaft auf, um die Konflikte mit den umliegenden Landesherren wegen der Abwerbung von Untertanen zu verringern.

Das städtische Freiheitsrecht umfasste auch die Gleichheit aller Bürger vor Gericht. Bei weitem nicht alle Bewohner einer Stadt genossen das volle Bürgerrecht und damit die volle städtische Freiheit. Die Stadt selbst konnte in ihrem Umland auch Hörige haben.

Insbesondere im Verlauf der Emanzipation von den Stadtherren organisierten Städte auch das eigene Wach- und Verteidigungswesen. Zentrales Element war die Stadtmauer , zu deren Instandhaltung und ständigen Besetzung die Bürger verpflichtet waren. Im Kriegsfall waren alle arbeitsfähigen Männer der Einwohnerschaft zum Verteidigungsdienst verpflichtet.

Die Waffen wurden selbst bezahlt. Im Gegenzug musste die Stadt gefangen genommene Kämpfer der eigenen Seite auslösen. Die Oberschicht stellt die Kavallerie , das städtische Schützencorps wurde zunehmend auch als Polizeitruppe eingesetzt. Für ärmere Einwohner wurden in Zeughäusern Waffen gelagert. Jahrhundert entzogen sich wohlhabende Bürger zunehmend ihrer Verteidigungspflicht, indem sie Ersatzmannen stellten.

Zunehmend wurden besoldete Wächter und Stadtknechte eingesetzt. Die innere Rechtsstruktur der Städte unterschied sich erheblich von der des Umlands. Es umfasste die verliehenen Rechte und Freiheiten, beispielsweise Marktprivilegien, Münzrecht, Zoll, Steuer- oder Wehrhoheit , und wurde im Verlauf der Entwicklung durch verschiedene Gewohnheitsrechte ergänzt und verändert.

Das städtische Recht wurde in Statuten niedergeschrieben. Wer den Bürgereid leistete, unterwarf sich damit auch den Willküren. Bei Neugründungen von Städten wurden die Rechtsordnungen bereits bestehender Städte übernommen. Im Mittelalter entwickelten sich mehr oder weniger abhängige Stadtstaaten oder Stadtrepubliken, Städte die sich im Heiligen Römischen Reich den Status einer Freien Reichsstadt erworben hatten oder in Italien selbständige Staaten waren.

Es kann sich dabei um einen souveränen Staat oder um einen Gliedstaat innerhalb eines Bundesstaates nach dem föderalistischen Prinzip handeln. Im Heiligen Römischen Reich wurden als Freie Reichsstadt jene Kommunen bezeichnet, die keinem Reichsfürsten , sondern direkt dem Kaiser unterstanden und auch einige Bischofsstädte, die eine gewisse Autonomie erworben hatten. Es gab im Mittelalter bis möglicherweise Reichsstädte. Bis zum Reichsdeputationshauptschluss von gab es insgesamt noch 51 Reichsstädte, danach nur noch sechs Städte: Ab blieben im Deutschen Bund bzw.

Rom war nur kurzfristig Stadtrepublik. Die frühere Reichsstadt Basel wurde als Halbkanton ein Stadtstaat. Genf wurde die Genfer Republik und Stadtrepublik bis es um ehemals französischen Landgebiete zu einem auch ländlichen Kanton mit 45 Gemeinden erweitert wurde. Weitere Stadtrepubliken waren unter anderem Nowgorod — und Pskow Zunächst wurden die Städte direkt vom jeweiligen Stadtherren und seinen Beamten beherrscht.

Jahrhundert begannen nach dem Vorbild der Städte der Lombardei diese Beamte sich zunehmend zu verselbstständigen; die Beamten kamen aus den Familien des Patriziats. Jahrhundert gab es Stadträte in nahezu allen Städten. Diese Rechte wurden nicht mehr im Auftrag des Stadtherren, sondern verstärkt aus dem eigenen Machtanspruch des Stadtrats heraus beansprucht, der sich aus der im Bürgereid vereinten Bürgerschaft speiste. Nach den Ständekämpfen des Jahrhunderts war dieser Prozess im Jahrhundert weitgehend abgeschlossen und die Stadträte hatten sich als Regierung der Städte aus eigener Macht etabliert.

Jahrhundert bildeten sich spezialisierte Ratsausschüsse. Neben politischen Entscheidungen reglementierte der Stadtrat auch die städtische Wirtschaft und legte Warenpreise fest. Etwas langsamer und nicht überall folgte diese Entwicklung auch für die Blutgerichtsbarkeit , die gelegentlich an den Stadtrichter oder Bürgermeister persönlich weitergegeben wurde.

Die Wahlen zum Stadtrat waren sehr unterschiedlich gestaltet. Anfangs wurde der Rat von der Bürgerschaft für kurze Perioden gewählt. Die Amtszeiten weiteten sich aber immer mehr aus, teilweise bis zur Wahl auf Lebenszeit. Ab dem Ende des Jahrhunderts kam die Bezahlung des vormals ehrenamtlichen Ratsamtes auf. Neben der Teilnahme an Ratssitzungen, in denen politische Entscheidungen gefällt wurden, bekamen einzelne Ratsmitglieder auch Ämter, diplomatische oder militärische Aufgaben übertragen.

Diese Ämter wurden meist jährlich unter den Ratsmitgliedern verteilt. Jahrhundert kamen längere Amtsperioden auf. Daneben gab es Dienstämter, deren Inhaber keine Ratsmitglieder waren und von der Stadt besoldet wurden. In der Zeit nach dem Mittelalter wurden nur noch wenige Städte neu gegründet, die einem der folgenden Typen zuzuordnen sind.

Die Renaissance definiert Stadtgrundriss und Stadtbild neu, doch bleiben etliche Stadtentwürfe unverwirklicht. Die verwirklichten werden oft als Idealstädte bezeichnet, die gebaute Wirklichkeit ideal, vor allem in geometrischer Hinsicht, ausrichteten. Um diesen konzentrieren sich die wichtigen Bauten der Stadt als einzelne, in Anlehnung an die wiederentdeckte Antike, einfache geometrische Baukörper Würfel, Zylinder usw.

Dies kontrastiert zu den vorher organisch gewachsenen oder geplanten, aber dem natürlichen Gelände angepassten mittelalterlichen Städten. Im Barock verankern die Fürsten ihren Sitz fest mit und in den vormals frühbürgerlich regierten Renaissancestädten, setzen am Hauptplatz im Stadtzentrum ihr Schloss an die Stelle der vorherigen Renaissancebauten und sorgen für einheitliche, in Konstruktion, Höhe und Farbe auf das fürstliche Schloss hinführende, Stadtbebauung.

In vier Folgen verkörpert Dominic Cooper den Lebemann, dem nachgesagt wird, dass er ähnlich charmant war, wie seine Romanfigur. Bret und Jemaine sind brotlose Musiker in New York. Als wäre das nicht genug, kommen sie auch noch aus Neuseeland und haben in Murray einen unfähigen Manager, der im Konsulat des Landes hauptberuflich arbeitet. Doch auch einen Stalker-Fan haben die beiden in Form von Mel bereits, die nicht nur bei den schlecht besuchten Auftritten der Band erscheint.

Dabei wird es sowohl um die Verteidiger als auch um die Staatsanwälte gehen, die an den gleichen wichtigen Fällen arbeiten. Dabei gibt es nicht nur Überschneidungen im Berufsleben. Das Geheimnis dieses Zustandes zu ergründen ist eine seiner Antriebsfedern. Wie viele Serien-Gerichtsmediziner hält es auch Dr. Morgan nicht in der Leichenhalle: Die ist eine jüngst verwitwete Alkoholikerin. Die Geschichte beginnt mit dem Mathematiker Hari Seldon, der mithilfe seiner sogenannten Psychohistorik auf wissenschaftliche Weise die Zukunft voraussagen kann.

Die Serie begleitet ihn durch vier Jahreszeiten durch Kuba. Einige von ihnen basieren auf wahren Begebenheiten. Zusammen arbeiten sie an einem ungeklärten Mordfall, doch ihre Taten beginnen Einfluss auf die Gegenwart zu nehmen. Für die Fernsehfassung der Serie wurde die Handlung jedoch in die Gegenwart verlagert. Selbst wer keine Beziehung zu American Football hat, wird schnell vom Mikrokosmos Dillon gefangen genommen.

Doch egal wie weit sie davonrennt, sie kann den Schatten ihrer Vergangenheit nicht entfliehen. Als auf einer Baustelle in Manchester Jahrzehnte alte Leichen geborgen werden, wird sie erneut in die Dunkelheit gezogen. Der Film kann irgendwo zwischen den Genres Splatterfilm und Roadmovie verortet werden. Im Film waren diese von George Clooney und Tarantino ausgefüllt worden.

Dabei sind sich diese Individuen nicht darüber bewusst, dass ihre Existenzen miteinander verflochten sind. Es ist davon auszugehen, dass sich die gesamten Produktionskosten der zehn Episoden auf weniger als eine Million US-Dollar belaufen werden. Die Thrillerserie spielt in der intriganten Welt des Profisports, wo jeder alles gibt um zu gewinnen. In einem skrupellosen Kampf um Erfolg erweisen sich die Handlungen und Motivationen der Frauen selten als selbstlos.

Nun kehrt sie Leslie Bibb nach einem aufsehenerregenden Skandal in ihre alte, vornehme Wohngegend in Houston Texas zurück. Der tat sich nach dem Abschluss seines allseits hochgelobten Baltimore-Epos The Wire erneut mit Ko-Produzent Ed Burns zusammen, um Details eines kriegerischen Konflikts auf Film zu bannen, der im Fernsehen und Kino ansonsten vergleichbar wenig Aufmerksamkeit bekam.

Doch wie wird sich die Familiendynamik gestalten, wenn Daniel nach 15 Jahren aus dem Gefängnis frei kommt und Ansprüche auf seinen Platz im Unternehmen stellt? Besonders, als Lindas Ehemann am Hochzeitstag auf einem Kreuzfahrtschiff verschwindet und die vermeintliche Witwe das erste Mal seit 30 Jahren auf sich allein gestellt ist.

Dabei haben ihre Freundinnen mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen. Lisa Edelstein spielt Abby, Autorin von Selbsthilfebüchern. Sie verheimlicht, dass sie sich von ihrem Ehemann getrennt hat und muss sich nun in der neuen Situation zurechtfinden. Dabei verlässt sie sich - anders als bisher - auf ihre geschiedenen Freundinnen, nicht mehr die verheirateten. Das bringt neue Einsichten in ihr Leben. Janeane Garofalo porträtiert Abbys Freundin Lyla. Die geschiedene Frau ist als bodenständige Anwältin in der Unterhaltungsbranche bekannt, die keinen Nerv für Sperenzchen hat, sich aber aus New York verabschiedet.

Über sechs Episoden wird darin der Roman von Bernard Minier umgesetzt. In den französischen Pyrenäen wird ein kopfloser Pferdekadaver gefunden. Weil es sich dabei um das Tier eines reichen Geschäftsmannes handelt, werden hochrangige Ermittlungen angestellt. Dabei stellt sich heraus, dass am Tatort Spuren zu finden sind, die zu dem Serientäter Julian Hirtmann führen. Der sitzt jedoch in einer Psychatrie. Doch nun versucht ein Lehrer ihn mit neuem Leben zu erfüllen - obwohl sein eigentliches Fach Spanisch ist.

Sprich bei den lokalen und regionalen Gesangswettbewerben anzutreten. Der Lehrer - Mr. So macht er sich daran den Glanz, den der Glee-Club verloren hat wieder auf Vordermann zu bringen.

Um neuen Spirit zu schaffen benennt er den Schulchor in New Directions um und sucht nach neuen Mitgliedern. Dabei schreckt der sonst liebenswerte Mr. Schue auch vor Erpressung nicht zurück: Denn New Directions braucht dringend mehr Teilnehmer sonst kann der Chor nicht bei Gesangswettbewerben mitmachen.

Das stellt nicht nur die Welt der Bewohner auf den Kopf, sondern wirft auch die Frage auf, warum die Liebenden plötzlich wieder vor der Tür stehen. Nun kehrt er in seine Heimatstadt zurück Glory und versucht herauszufinden, wer alles über den Mord an seinem Vater bescheid wusste, denn er vermutet eine Verschwörung.

Mike dagegen ist Clever und charmant. Er ist das Mastermind der Bruderschaft. Ihre erlebten Missgeschicke und die Suche nach der eigenen Identität bestimmen das Leben von ihnen. Joel ist der typische Junge von nebenan, der sein Medizinstudium in den Mittelpunkt seiner Aufmerksamkeit stellt, bis er unerwartet auf Christine, die Frau seiner Träume trifft, die unerreichbar für ihn ist.

Eli ist eine Jungfrau und versucht verzweifelt cool zu sein. Jason ist ein zugeknöpfter Konservativer, der scheinbar an der Hüfte seiner perfekten Freundin angewachsen ist. Hier scheint die Welt noch in Ordnung zu sein. Doch ein Blick hinter die Kulissen zeigt schnell, dass nicht alles Heiter Sonnenschein ist.

Sie sind 25 und beste Freundinnen. Doch ihr Leben verläuft alles andere als gut. Sie versuchen ihr Leben innerhalb eines Jahres in die richtigen Bahnen zu lenken.

Cody möchte in einem Jahr verheiratet sein, Britta möchte berühmt sein und Amy wäre gern reich. Er will sich einen Sportwagen kaufen. Doch es kommt zunächst anders, als sich das die Vier ausgemalt haben.

Die Familie vermutet, es mit einem Heiratsschwindler zu tun zu haben. Im Laufe dieses Beziehungsthrillers wird die Vergangenheit der beiden offengelegt und es wird sich zeigen, ob Julia es hierbei mit wahrer Liebe zu tun hat. Er frönt dem Alkoholismus und ist häufiger in Bars zu sehen als im Gerichtssaal. Zusammen mit einem kleinen Team an Anwälten nimmt Billy diesen Kampf, David gegen Goliath, auf und entdeckt eine riesige und tödliche Verschwörung.

Darin wird eine Insidergeschichte der Camorra erzählt, einer kriminellen Organisation im italienischen Neapel und Umgebung.

Dieses Erlebnis führt dazu, dass sie nie wieder zum Opfer werden will, weswegen sie sich in Kampfsport und dem Waffengebrauch ausbilden lässt. Durch Disziplin und Hingabe hat sie es geschafft, eine erfolgreiche Operationskrankenschwester zu werden.

In selten gesehener Intensität wird über vier Episoden das Bild eines innerlich zerissenen Menschen gezeichnet, der sich die schreienden Ungerechtigkeiten des täglichen Lebens nicht länger gefallen lassen will.

Also nimmt er das Recht in die eigene Hand und erledigt, was Polizei und Justiz aus seiner Sicht nicht hinbekommen. Es entspinnt sich eine epische Erzählung um Rache, Verrat und Liebe. Geschrieben wurde es von Lynn Povich, eine von 46 Frauen dieser Klage aus dem Jahr und erste Frau, die bei dem Magazin zur leitenden Redakteurin wurde.

Als der New Yorker Dr. Wo die beiden auftauchen, sind Überraschungen und Aufregungen nicht weit - und es darf auch eine kleine Portion Magie nicht fehlen. Doch in den Mix aus Kindern von Unternehmern und Modedesignern und allgemein Geldadel mischt sich das Geschwister-Paar Humphrey, dessen eigentlich eher künstlerisch und liberal veranlagten Eltern ihren Kindern einfach eine hochklassige Schulbildung verschaffen wollen.

Darin wird der Mord an einem kleinen Jungen in einem verlassenen englischen Küstennest von zwei Ermittlern David Tennant und Olivia Colman aufgearbeitet. Allerdings geht es hinter den Kulissen weniger glänzend zu: Sie stolperte über Intrigen hinter den Kulissen und ist verschwunden. Ihr chaotischer Bruder Rusty Jacob Zachar , der neu an der Universität ist, muss sich im Gegensatz zu ihr erst noch bewähren, um einen Platz in einer der begehrten Bruderschaften zu erlangen.

Für die beiden beginnt eine turbulente Zeit, die geprägt ist von Herzschmerz, Coming Outs und Intrigen. Die fünf Anfänger sind zwar Konkurrenten, aber zugleich befreundet. Zusammen meistern sie den anstrengenden Alltag im Krankenhaus, helfen sich bei ihren persönlichen Problemen und Liebeskummer.

In einem versteckten Fach in der Ladefläche befindet sich ein Sprengkopf. Die Situation eskaliert, und es kommt zu einem Schusswechsel, bei dem zwei Menschen erschossen werden. Burkhardt arbeitet für die Polizei von Portland Oregon und erfährt, dass er nicht nur ein Nachfahre der Gebrüder Grimm ist, sondern dass in deren Märchen ein Korn Wahrheit steckt: Nur die Grimms können diese Fassade durchschauen und meist auch nur, wenn ein wesen in einen stark emotionalen Zustand gerät.

September eröffnet wurde. Hier können Terrorverdächtige ohne Gerichtsverfahren festgehalten werden, was neben den harschen Lebensbedingungen und Folter-Skandalen verschiedene Menschenrechtsorganisationen Kritik hat üben lassen. Pulververschwörung erzählt, die für die britische Geschichte von zentraler Bedeutung ist. Diese bringt sich durch ihr unprofessionelles Verhalten selbst in brenzlige Situationen. So lässt sie sich beispielsweise auf intime Beziehungen mit den Angehörigen ihrer Patienten ein.

Nach einem Ausflug auf eine mysteriöse Insel bemerken sie, dass ihnen immer dann nach der Berührung mit Wasser Meerjungfrauenschwänze wachsen, wenn sie sich nicht innerhalb weniger Sekunden abtrocknen.

In dem Drama dreht sich alles um ein gefährliches Hacker-Netzwerk und die Polizisten, die gegen dieses ermitteln. Ihr erster Fall stellt sie vor Rätsel, denn das Opfer ist in der virtuellen Realität gestorben.

Ihr wird schnell deutlich, dass mehr dahinter stecken muss, als sie ahnt - und ihr Leben wird für immer verändert. Erzählt wird die Geschichte durch die Augen dreier Weggefährten: Habgier und Stolz bedrohen private und berufliche Beziehungen, während die Drei gemeinsam versuchen, das Leben in der texanischer Silicon Prairie zu meistern.

Hannibal Lecter, der wohl mit Abstand berühmteste Kannibale der Welt. Denn eine entscheidende Wendung ist, dass er Seite an Seite mit dem Mann zusammenarbeitet, der ihn einmal verhaften soll.

Die Serie startet bevor Lecter seine Haft absitzt. Lansdale und handelt von zwei ungleichen Freunden und Kampfsportspezialisten, die sich gemeinsam in den späten er-Jahren durch Texas schlagen. Seine Schwäche sind Frauen aus den Südstaaten. Die Verbrechensserie endete von alleine, seitdem leben die Einwohner in Ruhe und Frieden - bis heute.

Jahrhundert als Sexarbeiterinnen in London tätig waren. Das hilft ihm dabei die schwierigsten und bizarrsten Fälle zu lösen. Als dann ein schreckliches Geheimnis aus seiner Vergangenheit droht ans Licht zu kommen, tut er alles dafür, dass dies nicht geschehen wird. Als Witwer möchte er so schnell wie möglich wieder in den Polizeidienst zurückkehren, doch hat er Probleme damit, sein Familienleben auf die Reihe zu bekommen.

Sie hatte sich einst auf Patentrecht spezialisiert und eine eigene Kanzlei eröffnet. Hier arbeitet sie mit Kollegen zusammen, die ähnlich ausgefallene Charaktere wie sie selbst einer ist, sind. Harriet, Adam und Malcolm könnten nicht unterschiedlicher sein. Harriet ist eine griesgrämige, ehemalige Patentanwältin, die kürzlich gefeuert wurde. Adam ist Anwalt auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Malcolm ist ein junger Mann, der gerade erst herauszufinden versucht, was er vom Leben erwartet.

Er ist Harriets erster Fall. Doch eins haben sie gemeinsam: Sie sind alle auf der Suche nach einem Neuanfang. Diese drei tun sich zusammen und eröffnen, an einem der unwahrscheinlichsten Orte - einem heruntergekommenen Schuhgeschäft - eine Anwaltskanzlei. Man stelle sich die Klientel vor. Um seine Tochter im Teenageralter vor den düsteren Gefahren seiner Vergangenheit zu schützen, muss er sich nun mit seinem Feind zusammentun und in den illegalen Organhandel einsteigen.

Nach dem Krieg kehrten sie in die Heimat zurück: Sie ist die Leiterin des Pflegedienstes eines Krankenhauses. Sie managt gleichzeitig ihren erlernten Beruf der Krankenschwester und ist eine allein erziehende Witwe. In der charakterzentrierten Krankenhausserie steht Dr. Alex Panttiere Melissa George im Mittelpunkt , sie ist eine sehr direkte und weltbekannte Herztransplantationsexpertin, was deswegen besonders ist, weil es nicht viele Frauen in diesem Feld gibt. Mittlerweile wird die fünfte Staffel der beliebten Serie in Kanada gedreht.

Die Hingabe an seine Arbeit fordert dabei ihre Opfer: Er kommt nicht zum Schlafen, und auch für sein Privatleben bleibt keine Zeit.

Seine Ehefrau Kari Matchett fühlt sich daher mehr und mehr von ihm entfremdet. Um zu überleben, müssen die beiden die Lebensenergie anderer Menschen aussaugen. Wenn sie sich nicht beeilen zerfällt ihr Opfer zu Asche.

Ohne Eltern wuchsen Sebastian und Sofie in einem Waisenhaus auf. Auf der neuen Schule durchleben sie die typischen Teenieprobleme, sprich die erste Liebe und der Drang, seine Mitschüler auszusaugen. Die Gruppe gerät jedoch schnell in die Situation, den Virus, der die gesamte Menschheit ausrotten könnte, von der Öffentlichkeit abzuschotten.

Viele entwurzelte Männer und Familien versuchten beim schwierigen Bau, ihr Glück zu machen. Martis Plan war es mit einem Stipendium an der Lancer University Jura zu studieren und danach endlich Memphis hinter sich zu lassen. Sie wollte sich als Anwältin ein eigenes Leben aufbauen, um endlich von ihrer alkoholabhängigen Mutter wegzukommen.

Sie hat Glück, denn das Team sucht gerade nach einem Ersatz für die verletzte Alice. Im Zentrum der Handlung sollen jedoch vor allem neue Figuren stehen. Die Serie handelt von einem Dieb, der nach einer Gefangennahme nicht bestraft wird, sondern in die Dienste des Pharao geholt wird. Dabei muss er mit Palastintrigen, verführerischen Konkubinen, den kriminellen Verflechtungen und sogar einigen Zauberpriestern fertig werden. Beide haben neue Familen gegründet. Aus dem ganzen Umland sollen so Konsumenten angezogen werden.

Becca Laura Ramsey bewegt sich in unserer Gegenwart auf die 40 zu und ist im Begriff ein zweites Mal zu heiraten. Während sie die alten Zeiten erneut durchlebt, muss sie sich wieder an das längst verstrichene Jahrzehnt gewöhnen und versucht, sich mit ihrer einst besten Freundin Lolly Sarah Goldberg zu versöhnen.

Dort sucht der abgeschaffte, problembeladene und ernsthafte Ermittler Tom Mathias Richard Harrington nach Erlösung, indem er so viele Hassverbrechen aufklärt wie nur irgendwie möglich. Sie gerät mitten in eine politische Verschwörung, als ihre Familie als Geisel genommen wird.

Nun liegt es an ihr, ihren Mann und ihre Kinder zu retten. Allerdings sind die Patienten in dieser Dramaserie anders als bei diversen Produktionen, in denen Pathologen im Mittelpunkt stehen noch am Leben. Das Team muss die richtige Diagnose finden, um den jeweiligen Patienten - oft in einem Kampf gegen die Zeit - zu retten.

Denn in den USA gibt es bei Abstimmungen keinen indirekten Fraktionszwang, da die Parteien wegen der kompletten Direktwahl kein Druckmittel gegen die Abgeordneten haben. Diese ist nebenbei als Strafverteidigerin tätig. Sie ist sowohl im Hör- als auch im Gerichtssaal charismatisch, passioniert - und auch gnadenlos.

Einige davon hat sie sogar ausgewählt, ihr bei ihrer Arbeit am Gericht behilflich zu sein:. Darunter ist der junge Wes Gibbins Alfred Enoch , der sich als Kandidat von der Warteliste unter seinen Kommilitonen besonders beweisen muss.

Doch wird das Geheimnis, das er unfreiwillig mit ihr teilt ihm schaden? Foster basiert, erzählt von sozialen Veränderungen und Klassenunterschieden in England zur Jahrhundertwende aus der Perspektive dreier Familien.

Wir verfolgen das Leben der intellektuellen und idealistischen Schlegels, der reichen Wilcoxes und der Arbeiterfamilie Bast. Der mysteriöse Privatdetektiv der Meisterklasse bietet seine Dienste als Bodyguard und Lebensretter der Extraklasse an.

In seiner Jugend war er ein Sportidol, aber dieser Ruhm ist mittlerweile verblasst. Heutzutage hat er Schwierigkeiten, sich finanziell durchzuschlagen, weil er von seinem kleinen Lehrergehalt Unterhalt für seine zwei Kinder aufbringen muss. Als dann auch noch ein Feuer sein Haus zerstört, dessen Brand-Versicherungspolice er nicht mehr zahlen konnte, kommt es ganz dick.

Ihre Welt gerät ins Wanken, als ein Anschlag auf sie verübt wird. Die Geschichte basiert auf dem gleichnamigen Wally-Lamb-Bestseller, in dem die epische Familiensaga zweier Zwillingsbrüder im späten Zu Beginn der Serie bricht ein zweiter Krieg zwischen dem verfeindeten Feuer- und dem Eisstamm aus, nachdem der zweite Prinz des Feuerstamms während er beim Eisstamm geladen war auf mysteriöse Weise ums Leben kommt.

Im Zentrum steht Joel Chris Geere , der seinem besten Freund Charlie Tom Riley helfen will, nachdem dieser entschieden hat die Chemotherapie abzubrechen und eine natürlichere Methode ausprobieren will, um den Krebs zu heilen. Der frisch geschiedene Joel zieht zu Charlie, um sich zusammen mit Kindheitsfreundin Tess Jessica Regan , um den kranken Charlie zu kümmern und sein Leben zu retten.

Sie ist sehr eigenwillig, leicht reizbar und hat keine Freunde. Henry zieht sich bewusst zurück und lebt isoliert von ihrer Umwelt. Das alles ändert sich jedoch, als ein traumatisches Ereignis mit einem ihrer neuen Klassenkameraden etwas in ihr auslöst, was schon seit langer Zeit tief in Henry verwurzelt gewesen ist: Dort erhalten Kronzeugen in wichtigen Prozessen eine neue Identität. Darunter fallen viele ehemalige Verbrecher, aber auch diverse Normalbürger, die Zeuge von Verbrechen wurden oder erst zu spät erkannten, was ihr Partner wirklich den ganzen Tag lang tut.

Er betreibt seine Praxis im Erdgeschoss des Hauses, in dem er mit seiner Familie wohnt. Vier Therapiesitzungen stehen im Zentrum der Serie: Freitags sucht Paul neuerdings seine alte Kollegin und Mentorin Gina auf, um sich selbst über einige Dinge klar zu werden. Während die Geburtsstunde des modernen Indiens bevorsteht, spielen sich im zu dieser Zeit allerhand Dramen im Royal Club ab, wo ein versuchter Mord die Geschehnisse ins Rollen bringt. Sie ist eine Frau mit starker Persönlichkeit und festen Überzeugungen - zu allem fähig.

Doch als Emilia beginnt, den Glauben an ihren Gatten zu verlieren, steht sie vor einer schwierigen Entscheidung. Kommen Menschen ohne das genetische Potential mit den Kristallen der Terrigenese in Berührung, versteinern sie. Die Mannschaft spielt in ihre sechste Saison in der indischen Powerplay League.

Auf dem Feld sind die erfolgreich, doch daneben geraten sie oft in die Schieflage. Nun bekommen sie einen neuen Besitzer. Dadurch wird eine Kettenreaktion ausgelöst, die nicht nur die zügellose Gier, den Ehrgeiz und die Politik innerhalb der Liga offen gelegt, auch die Liebe und der Mut derer, die das Spiel lieben, wird herausgefordert.

Sarp gibt sich selbst die Schuld als sein Bruder Umut verschwindet und für tot gehalten wird. Die Mutter der beiden hält an dem Glauben fest, dass ihr zweiter Sohn noch lebt. Sie ist eine junge Musikerin die einen Talentwettbewerb gewinnt.

Doch schnell lernt sie mit den Konsequenzen ihrer Berühmtheit und den Widrigkeiten des Musikgeschäfts umzugehen. Diese militärische Behörde befasst sich unter anderem mit den Möglichkeiten der elektronischen Kriegsführung.

Im Zentrum der Handlung steht eine Einheit, die um einen Agenten mit einer einzigartigen Fähigkeit aufgebaut wurde. Es wurde ein Microchip in sein Gehirn implantiert, der ihm Zugang zum gesamten elektromagnetischen Spektrum ermöglicht.

Erreicht wird dies durch das permanente Besetzen fremder Körper. Als sie jedoch spurlos verschwindet, muss Jack sich auf der Suche nach ihr mit der Dunkelheit seiner Vergangenheit auseinandersetzen. Diese Einschränkung kann ihn jedoch ihn jedoch kaum daran hindern, sein handverlesenes Ermittlerteam stets zu Höchstleistungen anzutreiben, um selbst die schwierigsten Fälle lösen zu können.

Um ihre Menschlichkeit bewahren zu können, ist sie gezwungen, sich von menschlichen Gehirnen zu ernähren. So hat die junge Ärztin einen Job in der Gerichtsmedizin angenommen, um unauffällig an Nachschub zu kommen.

Allerdings übernimmt sie mit den verzehrten Hirnen auch die Erinnerungen der Verstorbenen, die gerade bei Mordopfern an ihr nagen. So macht sich Liv in der Serie daran, die Morde aufzuklären. Dabei unterstützt sie ihr Boss bei der Gerichtsmedizin, Ravi, der als einziger ihr Geheimnis kennt. Doch seine plötzliche Transformation zum Superhelden überfordert ihn dann doch ein bisschen. Im Mittelpunkt des Originals steht eine hart arbeitende religiöse jährige Latina namens Juana, die eine angehende Fotografin und noch Jungfrau ist.

Aus Versehen wird sie künstlich befruchtet, was auf einen Ärztefehler zurückzuführen ist. Als der versehentliche Vater des Kindes herausfindet, wer sein Kind in sich trägt, verliebt er sich in sie, obwohl er verheiratet ist. Der Stoff wurde in Episoden erzählt. Im Mittelpunkt steht der forensische Psychologe Dr.

Konstantin Fink Andreas Kiendl zusammen. Zu beiden pflegt Leo ein freundschaftliches Verhältnis. Als er für Cara einen ehemaligen Patienten neu begutachten soll, kommt er einer rätselhaften Sache auf die Spur: Wegen ihres Verhaltens hat sie schon mehrfach den Job verloren.

Allerdings blitzt sie schon im Vorzimmer ab, wo sie auf Agnes von Bergen trifft, die Tochter des Chefs. Die hält sie für die neue Bürohilfe und so kommt Jenny unverhofft doch noch einen neuen Job - allerdings im engen Kopierraum. Seine Rückkehr wird zum Horrortrip: Im nahegelegenen Denver detoniert eine Atombombe. Kein Strom, kein Wasser, keine Vorräte.

Nun löst sie normale Fälle, aber auch welche, die sich um Superhelden - und Schurken drehen. Die Geburt ihrer Tochter hatte die pragmatische und unsentimentale Jett eigentlich dazu veranlasst, kriminelle Machenschaften hinter sich zu lassen, aber ein letzter Job kann wohl nicht schaden Joan geht noch zur Schule und führt ein weniger aufregendes Leben. Eines Tages erscheint ihr Gott in Gestalt eines Jungen. Gott kann jedoch immer andere menschliche Formen annehmen und so ist sich Joan nie so ganz sicher mit wem sie gerade spricht.

Die Serie zeigt wie die Familie mit der amerikanischen Kultur und dem daraus resultierenden Kommerz umgeht. Norrell eines Tages als magiebegabtes Individuum zu Erkennen gibt. Kurz darauf wird Jonathan Strange zu seinem Schüler und gemeinsam sind sie England im Krieg gegen Frankreich behilflich. Dem Lehrling gelüstet es jedoch bald nach gefährlicheren Formen der Magie.

Manchmal bewirkt er allerdings genau das Gegenteil, denn auch die Zukunft wird dadurch verändert. Manchmal hilft die Unterstützung ihrer eigenen Mutter Maxine Tyne Daly , manchmal macht die Nähe zwischen den beiden Frauen die Sache jedoch noch komplizierter. Er muss sich nicht nur mit gefährlichen Verbrechern auseinandersetzen, sondern auch mit der Wut, die ihn ausfüllt und öfters seine Handlungen diktiert. Sie handelt von zwei Polizisten unterschiedlicher Hautfarbe, die während des Sturms in der Stadt geblieben sind und sehr verschiedene Vorstellungen davon haben, wie die Probleme der Stadt zu lösen sind.

Ein Polizist bringt den Sohn eines brutalen Mafiabosses um und muss seine Identität ändern. In einer Kleinstadt beginnt er von vorne. Er entwaffnet die Räuber und wird zum Lokalhelden. Schnell erreicht die Geschichte auch die nationalen Nachrichten.

Die durch Spiele und Geld entstandene Hierarchie wird eines Tages auf den Kopf gestellt, als mit Yumeko Jabami eine neue Schülerin eingeschult wird, die den Thrill des Wettens über alles liebt, sich teuflisch gut mit Spieltheorie auskennt und darüber hinaus die Fähigkeit besitzt, ihre Gegner zu durchschauen. Marschall, die an der Miami Gold Coast arbeitet und nur einem trauen kann, ihrem Vater. Er hat alles, was er als Junggeselle braucht.

Bis sich alles Tages einiges ändert und er sich fortan um seine zehn Monate alte Nichte kümmern muss. Ziel des Teams ist es Serienkiller zu überführen. Beide sind ehemalige Mitglieder des Secret Service und ihre einzigartigen Fähigkeiten und Erfahrungen verschaffen ihnen in Ermittlungen einen entscheidenden Vorteil.

Mittlerweile ist er aber wieder clean. Eun-hee Kim schreibt die achtteilige erste Staffel, die von der Produktionsfirma Astory stammt.

Miriam wird nicht nur von der Polizei verdächtigt an Kiris Verschwinden beteiligt zu sein, auch ihre Kollegen und die Presse geben ihr Schuld.

Im Scheinwerferlicht der Medien müssen sich die beiden Familien schweren Fragen stellen. Dabei sollen Teile der Serie aus realen Aufnahmen bestehen, während andere in der virtuellen Welt angesiedelt werden. Basierend auf dem Roman Gold Diggers: Das zehnteilige Historiendrama setzt im Jahr ein und zeigt Tom Cullen als hartnäckigen Kreuzritter Landry, der damit beauftragt wird, den heiligen Gral Christi bergen.

August Brooks Steven Williams. Es handelt sich um eines der Ableger der Serie Miami Ink. Nun versetzt ein Nachahmungstäter Paris in Schrecken und Angst. Jeanne Deber, wie der wahre Name der Serienkillerin in Haft lautet, bietet der französischen Polizei ihre Hilfe auf der Suche nach dem neuen Mörder an, doch sie hat eine Bedingung: Die Ermittlungen sollen von ihrem Sohn Damien Carrot geführt werden, der sich von ihr entfremdet hat.

Sie basiert auf der Mangaserie von Riyoko Ikeda, die bereits vor der Produktion der Animeadaption eine Begeisterungswelle für Manga und Frankreich ausgelöst hatte.

Dort öffnet die Telefongesellschaft ihr Hauptquartier im Stadtzentrum und hunderte von jungen Frauen bewerben sich um einen Job als cable girl, denn das ist der einzige Ort der Fortschritt und die Moderne für die Frauen repräsentiert. Der Kommandant der U. Er ist ein Veteran und scheut keine Konfrontation, von Natur aus ist er ein Führer und ein echter Patriot, der jedoch nicht blind aufs Wort gehorcht. In der Gegenwart fährt eine Gruppe junger Leute zu einem Chalet in den französischen Alpen bei einem abgeschiedenen Dorf.

Doch dann tritt ein düsteres Geheimnis zutage und der entspannte Urlaub wird zur tödlichen Falle. Als der junge Richard Cypher durch eine magische Barriere in ein anderes Land gebracht wurde, sollte er vom Zauberer Zeddicus eigentlich auf seine Aufgabe vorbereitet werden, den finsteren Zauberer Darken Rahl zu besiegen: Denn er ist der erste Seeker of Truth seit einem Jahrtausend. Seine eigene Identität wird jedoch kompromittiert, als ihm ein mysteriöser Fremder nahelegt, dass er nicht der ist, der er zu sein glaubt.

Der Zeitreisende rekrutiert eine bunt gemischte Truppe aus Helden und Schurken, die eine unaufhaltsame Bedrohung stoppen sollen. Kann dieses zusammengewürfelte Team diese unsterbliche Gefahr aufhalten? Im Lauf seines Lebens landete er immer wieder in Psychiatrien und traf dabei viele andere Geisteskranke.

Einer von denen verriet ihm eines Tages, dass die Stimmen, die er hört, nicht unbedingt einer Krankheit, sondern vielleicht einer Superkraft entstammen könnten. Falls er lernt, seine Kräfte richtig einzusetzen, könnte David einer der mächtigsten Mutanten im gesamten Marvel-Universum werden.

Er ist übergewichtig, mit einem selbstzerstörerischen Fahrlehrer Vater, ein pyromanen Mutter und einen Bruder, der in sein Zimmer einzieht, nachdem seine nicht funktionierende Schauspielerkarriere den Bach runter ging.

Familie Blecher wohnt in Winnipeg und betreibt eine Fahrschule, die sich aber in einer wirtschaftlich angespannten Situation befindet. Dieser leidet derweil unter den Begleiterscheinungen seines Alters und muss sich von einem kleinen Herzinfarkt erholen. Dabei müssen sich die Ermittler vor allem intensiv mit dem Leben der vermissten Personen beschäftigen: Hatten sie einen Grund, sich davon zu machen?

Oder hatte jemand anders ein Motiv, sie verschwinden zu lassen? Handelt es sich um eine Entführung oder sogar um einen Mord? Die Nacht hält allerdings weitreichende Konsequenzen für die beiden und ihre Familien bereit. Ein emotionaler Thriller über Beziehungen und verschiedene Seiten der Wahrheit wird versprochen. Die Forschung dient dazu herauszufinden, ob und wann man belogen wird.

Gillian Foster, einer anerkannten Psychologin, zusammen. Hier lösen von nun an Verbrechen. Das Mädchen will sich gesetzlich emanzipieren lassen und braucht dafür lediglich die Unterschrift ihrer biologischen Eltern. Alex Rode Jan Hartmann , der nun in einem normalen Krankenhaus anheuert und dort einen Kampf für mehr Menschlichkeit führt.

Deswegen eckt er oft an und gerät zwischen die Fronten. Gleichzeitig flammt eine alte Liebe wieder auf. Für die erste Staffel der Serie wurden acht Folgen bestellt. Die Geschichte basiert auf einem gleichnamigen Podcast. Produziert wird der von Zach Ackers und Skip Bronkie, die nun auch die Serienadaption betreuen dürfen. Aufgrund der Probleme, die diese gradlinige Einstellung mit sich bring, lässt sich der Polizist in die interne Anti-Korruption-Abteilung versetzen.

Dort mieten sie sich bei Elena Richardson ein, deren Familie sich mit der ihrer neuen Mieterin schnell verknüpft. Doch als Freunde der Richardsons ein chinesisch-amerikanisches Baby adoptieren wollen, geht ein Streit los, der die Stadt und die Freundschaft zwischen Mia und Elena auf eine harte Probe stellt. Die Mutter und ihre drei Kinder lassen sich in einem Anwesen namens Key House nieder, um nah beim verstorbenen Bruder zu sein.

Unheimlich wird es, als einige Schlüssel Schlösser öffnen, die verstörende Dinge in und um das Anwesen zutage fördern. Dazu gehört auch ein Brunnen, in dem ein mysteriöses Mädchen gefangen ist. Nun will er die Betrügereien und damit seinen Vater, der ihn in das Geschäft brachte, hinter sich lassen.

Nur hat er zwei Ehefrauen in unterschiedlichen Städten, die er beide liebt, die nichts voneinander wissen und die er beide weiterhin in seinem Leben behalten möchte. Der Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Verbrechensaufklärung. Alvarez , Dom Murray Bartlett und Patrick Jonathan Groff , die in San Francisco leben und dort die vielfältigen Möglichkeiten ausleben, die die junge Generation von homosexuellen Männer inzwischen dort hat.

Dabei handelt es sich um eine der frühsten und bekanntesten queeren Nachbarschaften, die mittlerweile ein beliebter Anlaufpunkt für die LGBT-Community ist.

Sein ganzes Leben fühlt sich an wie eine endlose Langweile und seine Besessenheit für berühmte letzte Worte bringt ihn noch mehr dazu, das Abenteuer zu suchen. Er macht sich auf an die Culver Creek Boarding School, wo es chaotisch, aber niemals langweilig zugeht. Sie ist wunderbar, clever, witzig, sexy, selbstzerstörerisch, abgedreht und alles in allem einfach faszinierend.

Sie zieht Pudge in ihre Welt, wo er sein Herz an sie verliert. Danach ist nichts mehr wie zuvor. Ein Vater, der sich bisher eigentlich nur um seinen Beruf gekümmert hat, stellt plötzlich fest, dass er auch noch eine Familie hat. Als er sich plötzlich mehr Zeit für seine Lieben freischaufelt erreicht er zunächst nur eins: Er geht alles gehörig auf die Nerven.

Yasemin hat ein tolles Leben, sie arbeitet in einer Werbeagentur und hat den Mann ihrer Träume getroffen. Doch dann nimmt alles eine überraschende Wendung. Der Job füllt ihn zwar aus, doch mit seinem Liebesleben will es einfach nicht klappen. Da haben seine Freunde schon wesentlich mehr Erfahrung auf dem Gebiet. Deren Leben ändert sich radikal, als sie zusammen den Lotterie-Jackpot von 45 Millionen Dollar knacken. Doch es bleibt die Frage, was man mit dem Geld alles machen kann und wie das die Gewinner verändern wird.

Werden Wünsche erfüllt oder neue Probleme geschaffen? Der Künstler, der mit zahlreichen Grammys und Platinalben ausgezeichnet wurde, lebt sein Leben zwar in der Öffentlichkeit, doch nur wenig ist über ihn persönlich bekannt - bis jetzt. Der Titelheld dieses Comics, der als Carl Lucas geboren und früher unter dem Namen Power Man unterwegs war, startete in einer Gang und kam bei einem Experiment mit einem Supersoldatenserum im Gefängnis zu seinen Superkräften.

Die Bevölkerungsgruppen bewohnten nach ihrem Millet Nation jeweils eigene Stadtviertel. Der Handel und die verschiedenen Völker gaben der Stadt ein besonderes Flair, von dem auch Mark Twain , der hier durchkam, angetan war. Smyrna war ein Zentrum des Teppichhandels, siehe Smyrnateppich. Der kosmopolitische Charakter zeigte sich Anfang des Die osmanische Politik gegenüber Smyrna änderte sich mit der Machtübernahme der Jungtürken und des Komitees für Einheit und Fortschritt.

Diese wanderten entweder nach Griechenland aus oder wurden ins Innere Anatoliens deportiert. Ein Teil der armenischen Bevölkerung wurde im Zuge des Völkermordes deportiert und getötet. Der Anteil der griechischen Bevölkerung stieg rasant an.

Unmittelbar nach Beginn der Invasion wurden türkische und andere muslimische Zivilisten der Region durch die griechischen Truppen umgebracht. Allein am ersten Tag der Invasion wurden etwa 1. Auf Drängen der osmanischen Regierung reiste eine Untersuchungskommission der Pariser Verhandlungsdelegationen ein, die später Griechenland für schuldig befand.

September von den Türken zurückerobert. Bei den damit einhergehenden Auseinandersetzungen wurden mindestens Die gegründete Evangelische Schule von Smyrna brannte ab. Auf einem Teil der zerstörten Stadtteile wurde der Kulturpark mit dem Messegelände mit Der Ausdruck geht bis ins Mit zunehmend restriktiver, religiös-konservativer Politik verzeichnet Izmir in jüngster Zeit einen starken Zuzug liberal eingestellter Türken, so dass sich der Charakter der Stadt als Hochburg und Rückzugsgebiet des Liberalismus verfestigt.

Auch die Metro Izmir bietet für viele Berufspendler keine Alternative, da ihre derzeit einzige Linie nur wenige Stadtgebiete versorgt. Eine der Strecken bindet auch den Flughafen an. Auf diesen beiden Linien kommen fünfteilige Niederflurtriebzüge zum Einsatz. Eine dritte Strecke ist in Planung. September Dokuz Eylül Üniversitesi führen. Ende November wurde bekanntgegeben, dass die km lange Hochgeschwindigkeitsstrecke Ankara-Izmir bis zum ersten Halbjahr in Betrieb gehen soll. Von dort verkehren zahlreiche Auto- und Personenfähren.

In Izmir befindet sich das Hauptquartier der türkischen Marine.

In selten gesehener Intensität wird über vier Episoden das Bild eines innerlich zerissenen Menschen gezeichnet, der sich die schreienden Ungerechtigkeiten des täglichen Lebens nicht länger gefallen lassen will. In einem skrupellosen Kampf um Erfolg erweisen sich die Handlungen und Motivationen der Frauen selten als selbstlos.

Closed On:

Dieser Artikel behandelt die Stadt.

Copyright © 2015 922922.pw

Powered By http://922922.pw/